Nordblut 3: Gegen den Wind
Mira Valentin

 


Autor: Mira Valentin

Titel: Nordblut 3: Gegen den Wind

ISBN-13:  ‎  978-3753458731

Kaufen bei: Amazon
Kaufen bei: Genial Lokal und direkt in den Buchladen liefern lassen
.

Das Spiel der Götter ist noch nicht vorbei

Der dritte Band dieser wunderbaren Sage ist vielschichtig, spannend und lässt sich meiner Meinung nach nicht ganz klar in eine Kategorie einordnen.

Während sich in den ersten beiden Bänden die Handlung in einem begrenzten örtlichen Rahmen abgespielt hat, verschlägt es die Protagonisten im dritten Band in die große, weite und zum Teil noch unerforschte Welt. Dadurch wird der Fantasy-Bereich ein bisschen weniger, dafür wird der historische Bereich ein bisschen mehr in den Fokus gerückt. Nachdem mir schon in den ersten beiden Bänden der sehr gut recherchierte historische Teil super gefallen hat, ist das für mich eindeutig ein Pluspunkt für dieses Buch. Man erfährt, wie sich die Wikinger auf Grönland schlagen, welche Intrigen und Ränke am Hof von Kiew geschmiedet werden und auch, mit welchen Problemen sich die in Island verbliebenen Protagonisten auseinandersetzen müssen. Wer sich für den historischen Teil besonders interessiert, wird sicher auch Spaß an den Fun Facts am Ende des Buches haben.

Wie in allen ihren Büchern beherrscht Mira auch hier das Spiel mit den Stärken und Schwächen der Protagonisten hervorragend. Dadurch wird Nordblut erlebbar. Der Leser kann sich wunderbar in die Protagonisten versetzen. Durch die guten Beschreibungen ist auch die Umgebung immer präsent. Nordblut beschert Kopfkino vom Feinsten.

Auch wenn der Fantasy-Bereich ein bisschen weniger Anteile hat, schafft es Mira, den Kreis zu schließen und die Fantasy-Elemente geschickt in die Geschichte einzubinden. Durch das gekonnte Zusammenspiel der einzelnen Bereiche ergeben sich Wendungen, die tragisch und spannend sind sowie Raum für Interpretationen lassen.

Das Spiel der Götter ist definitiv noch nicht vorbei.

Ich kann eine klare Kaufempfehlung geben und freue mich schon auf den nächsten Band. 


 
 
 
Instagram