Milou: Die Suche nach dem Ende der Welt
Kathrin Wandres


Autor: Kathrin Wandres

Titel: Milou: Die Suche nach dem Ende der Welt

ISBN-13: 979-8646139949

Kaufen bei: Amazon

Denn eines darfst du nie vergessen: Ein Ende bedeutet immer auch einen Anfang. Sofern du deine Chance nutzt … 

In ihrem Buch „Milou: Die Suche nach dem Ende der Welt“ hat sich Kathrin Wandres an ein schwieriges Thema gewagt: Verlust und Tod. Und doch ist es ein Buch voller Hoffnung, voller Poesie, voller schöner Momente.

Nach dem tragischen Verlust seiner Eltern und seines besten Freundes verschwindet auch noch Jakes kleine Schwester Milou. Das Buch beschreibt die Suche nach ihr und die vielen Dinge, die Jake dabei erlebt.

Es ist schwierig, Kathrins Buch in eine Schublade zu stecken. Es ist kein Liebesroman (obwohl Liebe vorkommt). Es ist keine Tragödie (obwohl es tragische Momente gibt). Es ist keine Komödie (obwohl man oft lachen und schmunzeln muss). Es ist kein Fantasy-Buch (obwohl Fantasy-Elemente vorkommen). Es ist wohl einfach ein Buch für das Leben und über das Leben. Und das ist das Schöne an diesem Buch. Man taucht ein in eine Geschichte, die so vielfältig wie das Leben ist.

Ich mag Bücher, die eine Tiefe haben. Ich mag, wenn der Autor es schafft, mich mit der Geschichte zu fesseln, aber wenn ich trotzdem immer wieder innehalte, um über Stellen nachzudenken. Genauso ist es mir beim Lesen dieses Buches gegangen. Kathrin beschreibt mit wunderbar gefühlvollen Worten Jakes Suche. Obwohl ein Verlust der Auslöser ist, schreibt sie eigentlich über Hoffnung, Mut, Kraft und Freude. Es ist ein positives Buch, das ich mit einem Lächeln geschlossen habe, auch wenn ich manchmal die ein oder andere Träne verdrücken musste.   

Wenn Bücher eine Seele haben, die leuchtet, dann kann man in diesem Buch den Sonnenaufgang sehen. 

Das Buch nimmt am #KindleStorytellerAward 2020 teil.


 
 
 
Instagram